7. November 2019 | Jennifer Weyers

Website Relaunch: Wie Du als Chance Maker zum Erfolg des Unternehmens beiträgst

Website Relaunch: Wie Du als Chance Maker zum Erfolg des Unternehmens beiträgst 1

Du weißt, Eure Seite ist überaltert und wirkt auf Externe eher abschreckend statt einladend? Die URL in Deinen Mails mit anzugeben ist Dir schon fast peinlich? Neue Mitarbeiter und Kunden fallen bereits aus, doch Dein Chef kann keinen Zusammenhang mit der Unternehmenswebseite sehen oder ist viel zu beschäftigt, um sich darum zu kümmern?

Dann hast Du jetzt 2 Möglichkeiten: Entweder Du gibst auf, oder Du nutzt die Chance der Change Maker zu sein und dem ganzen Unternehmen zu helfen.

Was Du dafür brauchst, sind Argumente, mit denen Du Deinen Chef sofort überzeugen kannst. Welche verrate ich Dir in diesem Artikel.

Lust der Change Maker zu sein?

Dann geht’s los!

 

Website-Ziele & Unternehmensziele

Für jeden Unternehmer ist der Return on Invest (ROI) von entscheidender Bedeutung. Jede Investition muss sich finanziell lohnen, damit das Unternehmen eine Zukunftschance hat. Wäre das nicht so, könnte es sein, dass schon morgen Mitarbeiter entlassen werden müssen. Es könnte auch zu Engpässen im Einkauf und dadurch zu unzufriedenen und schließlich weniger Kunden kommt. Das Fortbestehen des Unternehmens kann so auch mal schnell auf der Kippe stehen.

Auch eine neue Website ist eine Investition, die je nach Unternehmensgröße mal mehr mal weniger ins Gewicht fällt. Die Frage nach ROI fürs Unternehmen muss daher zunächst beantwortet werden, um die Investition als sinnvoll bewerten zu können und zu realisieren.

Für die Bewertung lass uns schauen, welche Ziele mit einer neuen Website aus Sicht einzelner Verantwortlicher des Unternehmens verbunden sein können.

Vorab: Die folgende Aufteilung ist beispielhaft gewählt und trifft für sehr viele Unternehmen zu. Natürlich kann es bei Dir so sein, dass verschiedene Aufgaben von ein und der gleichen Person wahrgenommen werden, dass sollte einer Beurteilung aber nicht im Wege stehen.

 

Marketing Ziele für die Website

Zu den typischen Zielen einer Marketingabteilung oder eines Marketingverantwortlichen zählen z.B. die Steigerung des Website Traffics, die Erhöhung der Sichtbarkeit bei potenziellen Kunden sowie die Gewinnung neuer Interessenten.

Es soll ein Produkt, eine Dienstleistung oder Marke bekannter werden? Oder zukünftig mehr Interessenten, mit einer höheren Kaufkraft erreicht werden? Egal welches Ziel hier konkret verfolgt wird: Jedes einzelne dieser Website Ziele ist prinzipiell im Rahmen der Marketingstrategie erreichbar. Je besser diese Ziele erreicht werden, umso besser fürs Unternehmen.

Schritt 1: Prüfe einfach mal, welche Marketingziel in „Deinem“ Unternehmen erreicht werden sollen und nimm sie in die Chancen-Liste* für die neue Website mit auf. Idealerweise kannst Du die Ziele mit einer fürs Marketing verantwortlichen Person konkretisieren und hast dadurch noch mehr Asse.

*eine Vorlage kannst Du Dir hier downloaden: Chancen-Liste

Vertriebsziele für die Website

Je nachdem, ob Ihr über Eure Website direkt verkauft oder indirekt, können unterschiedliche Vertriebsziele mit dem Website Relaunches erreicht oder optimiert werden. Beim Direktverkauf über einen eigenen Produkt- oder Ticketshop kann natürlich eines der Ziele die Erhöhung der Verkäufe sein. Davon unabhängig, kann aber auch die Erhöhung der Conversion Rate im Fokus stehen. Dabei kann es sich neben einem Kauf auch um Ziele wie die Erhöhung der Newsletter-Abonnenten oder mehr Anrufe und Mails von Interessenten handeln.

In Rahmen der Website könnte dem Vertrieb daher z.B. durch eine bestimmte Nutzerführung oder der Integration von Newslettern geholfen werden. Auch die Darstellung von Referenzen kann das gewünschte Aktionsverhalten der Besucher erhöhen.

Schritt 2: Erkundige Dich welches Ziel gerade – oder auch dauerhaft – für den Vertrieb besonders relevant ist und ergänze Deine Chancen-Liste für die Website. Auch hier hilft es sich – wenn möglich mit dem Vertriebsverantwortlichen abzustimmen.

 

Kundensupport – Ziele für die neu Website

Auch der Kundensupport ist für den Relaunch der Website nicht zu vernachlässigen. Ihr kümmert Euch ausgezeichnet um Eure Kunden? Dann kann Euch die neue Website zum Beispiel helfen die Arbeitszeiten für wiederkehrende Fragen durch einen FAQ- oder Service-Bereich geringer zu halten. So bleibt für alle Servicemitarbeiter mehr Zeit für die wirklich entscheidenden Fragen, die den Service bedeutsam machen.

Euer Kundensupport möchte gerne noch mehr für Eure Kunden tun? Auch dann kann die Website viel bieten – z.B. durch die Bereitstellung von Webinaren über die Website.

Z.T. bieten sich auch Automatisierung von Workflows und Aufgaben mittels Website an. Ein Beispiel hierfür wäre die Workshopanmeldung. Gut gemacht, kann das sowohl die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen, als auch zu Kosteneinsparung führen.

Die meisten Unternehmen schätzen die Bestandskunden sehr, unter anderem weil Sie mit die besten Botschafter für Euch sind. Auch ist es leichter einen Kunden zu halten als wiederzugewinnen. Eine Investition in den Kundenservice kann daher sehr wertvoll sein.

Schritt 3: Habt Ihr einen eigenen Support? Wenn ja, frag dort direkt nach, welche Wünsche es gibt, die mit der Website erfüllt werden könnten. Vielleicht gibt es auch seitens Eurer Kunden bereits Wünsche, die mit aufgenommen werden können. Wenn es bei Euch keinen eigenen Support gibt, gibt es meistens eine Person, die sich besonders um die Anfragen und Themen der Kunden kümmert, vielleicht auch Du selbst. Fasse auch diese Ziele in die Chancen-Liste für die neue Website.

 

Content Manager Ziele

Jede Website lebt von wertvollen und aktuellen Inhalten. Daher freuen sich Content Manager meistens sehr über ein leicht zu handhabendes Content Management System, mit dem Sie die Inhalte schnell einstellen und aktualisieren können. Ist das bei Euch aktuell noch nicht der Fall, kann die Investition in die neue Website dazu beitragen, dass entweder mehr Inhalte erstellt und Interessenten erreicht werden können oder Überstunden entfallen und damit Kosten gespart werden.

Beides trägt mit zum Erfolg des Unternehmens bei.

Schritt 4: Trage Deine Content Manager Ziele und Wünsche in deine Chancen-Liste mit ein

 

IT Ziele für die Website

Ja, auch die IT hat bestimmte Ziele, die sowohl kurz-, als auch langfristig erhebliche Relevanz für die Umsatzziele des Unternehmens haben. Hiermit will ich keinen Fokus auf unterschiedliche technische Details legen, die es durchaus gibt, sondern eher auf die übergeordneten Ziele wie:

  • Integration mit anderen Systemen
  • Datensicherheit: gerade auch hinsichtlich der DSGVO, Zahlungssysteme sowie unternehmensinterner Daten
  • Leistungsfähigkeit: je besser die Seite geladen wird, umso besser ist das Besuchererlebnis
  • Skalierbarkeit: so wie das Unternehmen wachsen kann, sollte auch die Website skalierbar sein
  • Technische Aktualisierbarkeit: damit kein Angriff von außen stattfinden kann und die Website auch morgen noch einwandfrei funktioniert.

Gerade ein technischer Ausfall der Website stände allen anderen Zielen hier entgegen.

Schritt 5: Schnapp Dir Deine IT und klär die für Sie relevanten Ziele für die Website. Deine Chancen-Liste wartet schon auf Dich 🙂

 

HR Website-Ziele

Großartige Mitarbeiter zu finden und zu halten ist in vielen Branchen heute sehr schwer. Wenn auch Ihr immer wieder Mitarbeiter zur Verstärkung des Teams sucht, lohnt es sich die HR-Abteilung mit einer entsprechend optimierten Website zu unterstützen. Im Fokus der HR-Website-Ziele stehen daher typischerweise die Gewinnung neuer Mitarbeiter und Unterstützung bestehender Mitarbeiter. Das kann z.B. durch leichte Bewerbungsmöglichkeiten oder einem Intranet erfolgen. Manchmal geht es hier aber auch vorrangig um eine hochwertige Außendarstellung des Unternehmens, mit dem sich alle identifizieren können oder – im Fall von potenziellen Mitarbeitern – identifizieren wollen und sich bewerben.

Schritt 6: Ergänze Deine Chancen-Liste um die Website-Ziele der HR-Abteilung. Auch hier lohnt sich natürlich ein Austausch mit dem Personalverantwortlichen über die Pläne und Ziele.

 

Finale

Prüf für Dich nochmal, ob alle Chancen erfasst sind. Wenn ja, hast Du jetzt mit der Chance-Liste die beste Begründung in der Hand, warum sich die Investition in eine neue Website lohnt. Erzähl Deinem Chef davon. Nutz diese Chancen. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, wo Du die Liste fertig hast. Der Weg zum Change Maker steht Dir offen.

 

Falls Du noch Fragen oder Ideen hierzu hast, bin ich gerne für Dich erreichbar.

In Kontakt

Denken Sie über ein Projekt oder eine Partnerschaft nach?
Get in Touch

Leitfaden & Inspirationen

Für Ihre neue Webseite

Was wäre, wenn Sie nicht erst Stunden damit verbringen müssten, um die Essenz richtig guter Websites zu erforschen? Wenn Sie auf direktem Weg zum Ziel kommen würden, weil Sie wüssten worauf Sie bei Ihrer neuen Website zu achten haben?

Eine schöne Vorstellung?

Dann sichern Sie sich jetzt unseren praktischen Leitfaden mit den wichtigsten Aspekten, Tipps und Tricks. Einfach und verständlich erklärt. Für Entscheidungsträger und Projektverantwortliche als leichter Einstieg in die komplexe Materie moderner Websites.

So stellen Sie sicher, dass ihr Website-Projekt ein voller Erfolg wird.

Zum Download