| | Webdesign

Was macht ein starkes Design Konzept aus?

Was macht ein starkes Design Konzept aus?

Bekannte und erfolgreiche Designs werden weltweit immer wieder für ihr herausragenden Design Konzept in höchsten Tönen gelobt, diskutiert und ausgezeichnet.

Doch was genau ist ein Design Konzept? Welches ist das richtige für Dich und worauf kommt es an, damit Dein Design Konzept zu Deinem Erfolg beiträgt?

Diesen Themen stellen wir uns jetzt. Los geht’s!

Was ist ein Design Konzept?

Ein Design Konzept ist die grundlegende Idee hinter einem Design. Sie gibt Deinem Design Tiefe und Bedeutung und zeigt einen Weg, einen Plan, um ein bestimmtes Problem zu lösen.

Oder anders ausgedrückt: Im Vergleich zur Kunst verfolgt Design immer ein Ziel. Das Design Konzept ist dafür da, eine klare Orientierung zu geben, um genau dieses Ziel zu erreichen. Es gibt den Rahmen und die Richtung für alle Design Entscheidungen Deines Design Projekts vor. Ganz egal ob es sich um die Wahl Deiner Farben und Schriften oder grundsätzliche Stilrichtungen, Medien und Animationen handelt.

Der Unterschied - mit oder ohne Design Konzept

Prinzipiell können 2 Arten von Design Konzepten unterschieden werden: ein verbales Design Konzept und ein visuelles Design Konzept. Wobei das visuelle Design Konzept in der Regel bewusst oder unbewusst auf dem verbale Design Konzept aufsetzt.

Das verbale Design Konzept

Beim verbalen Design Konzept geht es darum die Besonderheiten und Werte Deines Unternehmens, das wofür Dein Unternehmen, Deine Marke steht und die Art und Weise wie es von Deiner Zielgruppe wahrgenommen werden soll, auf abstrakte Weise zu skizzieren.

Dabei steht Dein Ziel und Deine Botschaft an Deine Zielgruppe immer im Fokus des verbalen Design Konzepts. Mit der Abstrahierung des Besonderen entsteht der Rahmen, in dem Deine Botschaft kommuniziert werden soll, um Deine Ziele zu erreichen.

Das verbale Konzept kann vergleichsweise sehr kurz sein. So kurz, dass es sich rein um einzelne, zueinander in Beziehung stehende Wörter handeln kann, wie jung und dynamisch oder minimalistisch, exklusiv und elegant. Oft mündet ein verbales Konzept aber auch in einem Slogan oder ein paar prägnanten Sätzen.

Verbales Design Konzept - Junggebliebene

Im Laufe oder im Anschluss eines Design Prozesses kann es stärker ausformuliert werden. Das ist z.B. gerade dann der Fall, wenn das Konzept in Rahmen eines Wettbewerbs vorgestellt werden soll.

Doch egal wie kurz oder lang das verbale Design Konzept ist – wichtig ist, dass es das Potenzial hat, die richtige Richtung für alle Entscheidungen rund um das Design, die Entwicklung und Inhalte Deiner Website zu bieten.

Das visuelle Design Konzept

Das visuelle Design Konzept wird gerade in Deutschland oft als das eigentliche Design Konzepts verstanden. Sicherlich auch, weil es der konkretere und besser erleb- und bewertbare Teil des Design Konzepts ist.

Auf Basis des verbalen Design Konzepts geht es dabei darum, einen Weg zu schaffen, wie es Steven Bradley so schön sagt. Zwischen Dir, der Story Deines Unternehmens und dem, wie Deine Website Besucher Dich, Dein Unternehmen und Deine Leistungen und Produkte sehen und erleben.

Dabei geht es nicht um die grafische Gestaltung der exakten Wörter oder Sätze Deines verbalen Design Konzepts. Vielmehr geht es darum, eine Atmosphäre und einen Kontext zu schaffen, der beispielsweise die Eigenschaften von „elegant“ auf eine Weise suggeriert, die Deinem Unternehmen hilft, Deine Geschichte, Deine Botschaft so zu erzählen, dass Du Deine Ziele erreichst.

Die Bestandteile eines visuellen Design Konzepts können dabei sehr verschieden sein und hängen sowohl von dem was und wie es vermittelt werden soll ab, als auch von dem kreativen Ideen Deines Designers.

Elemente des visuellen Design Konzepts

Design und Webdesign gehen weit über die reine Gestaltung hinaus. Vielmehr geht es um das Erlebnis von dem Moment an, an dem Dein Design seine Wirkung entfaltet.

Für Deine Website Besucher startet das Erlebnis z.B. in dem Moment, in dem sie auf Deiner Website landen. So inkludiert Dein Webdesign auch das Wie und Warum Deine Besucher mit Deinen Webseiten und Dir gerne interagieren. Was Sie motiviert, sich näher über Dich zu informieren, Kontakt aufzunehmen oder Produkte zu bestellen.

Das visuelle Design Konzept kann daher Elemente umfassen, die im ersten Schritt eher technischer, oder funktional wirken.

Hier ein paar typische Beispiele.

Designstil & Webdesign Trends

Du bist ein Trendsetter und setzt immer wieder neue Maßstäbe mit Deinen Produkten und Leistungen? Dann sind die Webdesign Trends 2021 und deren gemeinsame Weiterentwicklung perfekt, um Deine Stärke für Deine Zielgruppe auch Web direkt erlebbar zu machen.

Neumorphismus - 10 Top Webdesign Trends für 2021

Eleganz und Hochwertigkeit sind die Begriffe, die Deine Zielgruppe mit Dir direkt verbinden soll? Dann sorgt ein minimalistischer Designstil mit viel Weißraum und Fokussierung auf das Wesentliche für die richtige Atmosphäre.

Mit der Wahl für Deinen Designstil und der Entscheidung für oder gegen den Einsatz von kurz- oder langfristigen Designtrends entsteht bereits ein viel klarer Rahmen für alle weiteren Design Entscheidungen.

Medienart

Zu Deinen Stärken zählen kreative Lösungen für Deine Kunden? Dann kann der gezielte Einsatz von Illustrationen, 3D Renderings oder SVG-Animationen Deine Stärke betonen.

3D Rendering Rolle

Das Ergebnis Deiner Leistungen ist nicht nur hochwertig, sondern auch visuell erfassbar? Dann können professionelle Fotografien und Videos die richtige Medienwahl sein. Ein klares Beispiel hierfür ist die Website für Embert Raumkonzept Innenarchitektur.

Bildmotive und Medienqualität

Die Wahl der Bild- und Medienmotive sowie Ihre Qualität trägt nicht nur viel zur Stimmung bei, sondern ist oft auch Teil der Leistungs- und Produktpräsentation und schließlich auch von Dir und Deinem Team.

Die gute Stimmung Deines Teams ist ansteckend und die Zusammenarbeit ein echter Genuss und Gewinn für Deine Kunden? Dann können Personen- und Teamfotos eine natürliche Fröhlichkeit und Spaß an der Arbeit rüberbringen.

Du möchtest für Dein modernes, schön gelegenes Hotel in Spanien ein neues Webdesign? Dann können Stimmungsfotos von der bezaubernden Landschaft kombiniert mit stilvollen Aufnahmen von Deiner Hotelanlage die richtige Designstimmung für Deine Botschaft bieten.

Farbschema

Ein seriöses Blau? Ein starkes Rot oder doch lieber ein natürliches Grün? Je nach verbalen Design Konzept, Deinem Ziel, Deinen medialen Inhalten und Deiner Zielgruppe kann die Entscheidung sehr klar getroffen werden.

Einen kleinen Einblick in das Thema hält unser Artikel Farbschema erstellen: Die perfekten Farbwahl für Deine Website für Dich bereit.

Schriftarten

Verspielt, romantisch und natürlich wie Handschriften oder klar, modern und beliebt wie die serifenlose Helvetica. Es gibt tausende von Schriftarten und bis zur finalen Wahl können gut und gerne ein paar Design Abstimmrunden vergehen. Doch im Rahmen des Design Konzept wird die Richtung für oder gegen eine Schriftvariante klar.

Die 3 Säulen der Webtypografie: Teil 1 - Deine Webschriften 1

Grundlayout

Beim Grundlayout geht es z.B. darum, ob sich die Gestaltung innerhalb eines Rahmes abspielt, gradlinig und gleichgewichtig ist oder ob Design Elemente aus dem Rahmen brechen dürfen und einen leichten Versatz zueinander haben dürfen.

Während das erstere eher übersichtlich, klar und seriös wirkt – kann zweiteres natürlicher wirken und für Junggebliebene und stilsichere Persönlichkeiten, aber auch abenteuerlustige Zielgruppen genau richtig sein.

Formen und Schatten

Rund, quadratisch oder mehreckig? Gemischte Formen und fließende Übergänge? Während bei der Zielgruppe junge und werdende Mütter weiche, runde Formen in der Regel besser passen als spitze Formen, kann der Einsatz quadratischer Formen z.B. Stärke unterstreichen.

Animationen

Egal ob 2D oder 3D Animationen, CSS oder JavaScript Animationen – Animationen bringen immer Bewegung auf Deine Website.

Wie z.B. die 3D Animation für unserer Video Trailer „Digital Showreel“.

Dein Design und Dein hiermit verbundenes Unternehmen kann hierdurch lebendiger und dynamisch wirken, was beispielsweise gut passt, wenn Dein Unternehmen dafür bekannt ist, Aktionen voranzubringen, wenn es wächst und sich entwickelt.

Animationen können Geschichten erzählen und Details verdeutlichen.

Je nach Zielgruppe und Botschaft, können Animationen aber auch zu verspielt wirken oder von ernsten Themen ablenken. Welche Animationen passen und in welchem Umfang ist aber etwas, was auf Basis des verbalen Design Konzepts schnell klar ist.

Und natürlich mit dem Wissen, welche Animationen es gibt. Hier kann ich Dir unseren Artikel „Animation – die 14 Varianten und ihre Bedeutung für Deine Website“ empfehlen, um einen Überblick zu gewinnen.

Navigation und Menü

Navigation und Menü sind stark von Deiner Zielgruppe abhängig. So passt ein Hamburger Menü z.B. auch für Desktopvarianten gut, wenn es sich um eine junge oder junggebliebene Zielgruppe handelt, die gerne und oft im Internet aktiv ist.

Qualität

  • Beindruckende Designs
  • Erlebnisse, die Ihre Website Besucher nur zu gerne wiederholen
  • Bemerkenswerte Qualität ganz egal mit welchen Browsern und mit welchen Geräten sie Ihre Website besuchen
  • Scharf auflösende Fotografien, Grafiken & Co – auch im Web
  • Fließende Übergänge zwischen Seiten und Elementen
  • Websites, die Spaß machen, mit ihnen zu interagieren
  • Performant, sicher, stabil

All das sind nur einige Punkte, die die Qualität ausmachen. Wie wichtig sie ist, hängt davon ab wie wichtig die Qualität Deiner eigenen Leistungen und Produkte ist. Je hochwertiger und exklusiver Du selbst gesehen werden willst, umso hochwertiger sollte auch der Rahmen sein, Dein Design Konzept und schließlich Dein Design sein, mit dem Du genau diese Hochwertigkeit repräsentierst.

Technologie Wahl

Genauso wie der Wunsch Inhalte selbst pflegen zu können die Technologie beeinflusst, mit der Deine Website erstellt wird, erfordert auch so manches Design eine bestimmte Art der Webentwicklung und entsprechender Technologie.

Die Entscheidung für das richtige Design Konzept

Im Rahmen von Wettbewerben und Design Prozessen kann es gut vorkommen, dass Du Dich für ein Design Konzept entscheiden musst. Auch weil abstrakte Begriffe wie modern und dynamisch auf unterschiedliche Weise interpretiert und gestalterisch realisiert werden können.

Achte bei der Wahl für ein Design Konzept darauf,

  • dass es klar und eindeutig ist
  • dass Du Dich und Deine Stärken darin wiederfindest
  • dass es auf eine gewisse Weise einmalig ist und Du Dich damit von Deiner Konkurrenz absetzen kannst
  • dass Deine Zielgruppe damit angesprochen wird und es den richtigen Rahmen bietet, Deine Botschaft an Deine Zielgruppe zu verkünden
  • dass es realisierbar ist

Design Konzept - Entscheidung

Ein paar starke internationale Beispiele zeigt Archknow in seinem Beitrag „What is a design concept“ auf Medium.

Wann wird ein Design Konzept erfolgreich

Jede Idee – und sei sie noch so gut – trägt nur dann zu Deinem Erfolg bei, wenn sie auch realisiert wird. Das Design Konzept ist dafür da, die Richtung und den Rahmen für alle Design Entscheidungen zu geben. Doch nur die konsequente Einhaltung des Rahmens und die klare Ausrichtung an Deinem Design Konzept sorgt für eine stimmige Realisierung.

Solltest Du feststellen, dass Design Entscheidungen für Dich nicht passen, lohnt es sich in der Regel das gesamte Design Konzept zu hinterfragen, anzupassen und feinzuschleifen, bis es passt.

Fazit für ein starkes Design Konzept

Ein starkes Design Konzept ist wichtig, um Dein Design Projekt in die richtige Richtung hin zu entwickeln – hin zu Deinem Ziel. Ob das gelingt hängt davon ab, wie das Problem erkannt wird, dass mit dem Design gelöst werden soll. Wie klar Deine Ziele, Deine Stärken und Besonderheiten und Deine Zielgruppe für Dich und Deinem Webdesigner bzw. Deiner Webdesign Agentur sind.

Erst durch das klare Verständnis kann ein verbales und visuelles Design Konzept erstellt werden, das den perfekten Rahmen für alle Design Entscheidungen gibt. So dass schließlich ein Design entsteht, dass die richtige Atmosphäre schafft, damit Deine Botschaft bei Deiner Zielgruppe ankommt und Du Deine Ziele im Web erreichst.